Mittwoch, 11. April 2012

Halo


Autor: Alexandra Adornetto
Verlag: Rowohlt (Rowohlt)
Preis: 17,95 € (gebundene Ausgabe)
Umfang: 560 Seiten








Klappentext:

In dem verschlafenen Ort Venus Cove scheint die Welt noch in Ordnung. Doch dunkle Mächte sammeln sich, immer öfter kommt es zu unerklärlichen Todesfällen. Bis eines Nachts drei Engel auf der Erde landen, vom Himmel gesandt, um dem Bösen Einhalt zu gebieten. Fasziniert vom Leben der Menschen, mischt sich Bethany, die jüngste und unerfahrenste der drei himmlischen Geschwister, unter die Schüler der Highschool- und verliebt sich Hals über Kopf in den attraktiven Schulsprecher Xavier. Doch ihre Liebe bringt die Mission der Engel in Gefahr, denn niemand darf über ihre eigentliche Herkunft Bescheid wissen. Und schlimmer als der Zorn des Himmels ist die Bedrohnung durch das Böse, das bereits ein Auge auf Bethany geworfen hat.

Cover:

Das Cover finde ich wunderschön :) Auf dem Cover sieht man ein Liebespaar. Das Liebespaar soll Beth und Xavier darstellen. Den Lichteinfall finde ich auch sehr toll. Das deutsche Cover sieht dem original Cover sehr ähnlich. Auch ohne den Schutzumschlag ist das Buch ein echter Hingucker. Unter dem Umschlag ist das Buch schwarz mit hellen Ranken

Charaktere:

Bethany (auch Beth genannt) ist eine tolle und sympathische Person. Sie ist lieb, nett und einfühlsam. Sie hat auch die typischen Eigenschaften eines Engels: Wunderschön, magisch und perfekt. Ich möchte sie von Anfang an.
Xavier ist ein Jungen, wie sich viele Menschen ihn wünschen. Er ist charmant und ein richtiger Beschützer.
Mit Beths Geschwistern Ivy und Gabriel wurde ich nicht richtig warm. Klar haben sie beide auch die typischen Eigenschaften eines Engels, aber sonst bleiben sie einem kaum im Gedächtnis.Außerdem sind sie viel zu perfekt.


Schreibstill:

Die Geschichte wird aus der Sicht von Bethany erzählt. Dadurch bekommt man einen sehr guten Eindruck von ihrem Leben als Engel und dem Leben auf der Erde. Oft musste ich auch einfach schmunzeln. Der Schreibstill von der Autorin ist sehr flüssig und einfach zu lesen

Meinung:

Ich habe schon sehr viele verschiedene Meinungen über dieses Buch gehört. Aber ich wollte es unbedingt lesen und habe mich von den schlechten Bewertungen nicht abschrecken lassen. Folglich hatte ich sehr geringe Erwartungen an das Buch. Doch ich war positiv überrascht von dem Buch. Die Idee der Autorin fand ich sehr toll. Das ist mein erstes Buch über Engel.
Trotzdem hatte ich mir mehr Spannung erhofft. Der Klappentext lässt ja auf eine spannende Mission hoffen. Doch leider kommt für mich diese Mission etwas zu kurz. Sie wird eher am Rande dargestellt. Das Hauptthema dieses Buches ist eigentlich die Liebesgeschichte zwischen Bethany und Xavier. Die Liebesgeschichte wird mit viel Kitsch beschrieben. Das ist nicht jeder sein Geschmack, deshalb unterscheiden sich wahrscheinlich die Meinungen so.
Die Mission kommt eher zum Schluss des Buches als der neue Schüler an die Schule kommt. Aber zu viel möchte ich euch auch nicht verraten.
Alexandra Adornetto lässt die Guten gut sein und die Bösen böse sein.

Fazit:

Wer einen kitschigen Fantasy- und Liebesroman sucht. Der ist bei diesem Jugendroman richtig. Zwar fehlt etwas die Spannung aber sonst echt klasse zum Lesen.
Ich freu mich schon auf den zweiten Teil :)

 


 


Kommentare:

  1. Schöne Rezension! Wir haben wohl die gleiche Meinung über dieses Buch ;)

    Lg
    Monika
    www.suechtignachbuechern.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. tolle Rezi - dieses Buch liegt gerade ganz oben auf meinem Sub ;) ich freue mich drüber

    bin gleich mal Leser geworden ;)

    LG Nikki

    http://lamoimee.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...