Montag, 12. November 2012

Neuzugänge

Happ Family von David Safier

Wünschmann ist nicht happy. Mama Emmas Buchladen geht pleite, Papa Frank ist völlig überarbeitet, die pubertierende Fee bleibt sitzen, und Sohnemann Max wird von dem Mädchen, das er liebt, ins Schulklo getunkt. Zu allem Überfluss werden die Wünschmanns nach einem Kostümfest auch noch von einer Hexe verzaubert: Plötzlich sind sie Vampir, Frankensteins Monster, Mumie und Werwolf. Gemeinsam jagen die frischgebackenen Monster um den halben Erdball, der Hexe hinterher, damit diese den Fluch wieder rückgängig macht. Dabei treffen sie auf jede Menge echte Ungeheuer: Vampire, Riesenechsen und schwäbische Pauschaltouristen. Sogar auf Dracula höchstpersönlich, der mit seinem unwiderstehlichen Charme Mama Emma verführen will. Tja, niemand hat behauptet, dass es einfach ist, als Familie das Glück zu finden.

Das Buch habe ich schon fertig gelesen. Sehr lustig :) Die Tage kommt noch die Rezension online

Schneeweißchen und Rosentot von Cornelia Read

Madeline Dare lebt mit ihrem Mann in einer amerikanischen Provinzstadt. Als sie von einem fast zwanzig Jahre zurückliegenden Mord an zwei jungen Mädchen erfährt und eine mögliche Verbindung zu ihrer eigenen Familie entdeckt, lässt ihr das keine Ruhe. Sie mehr über das herausfinden, was damals geschah. Doch ihre Nachforschungen bleiben nicht ohne Folgen: Es werden weitere Morde begangen, und zwar auf besonders bizzare Weise.




Einunzwanzigster Juli von Anne C. Voorhoeve


21. Juli 1944. Nichts ist mehr wie es war. Auf Schloss Lautlitz in Württemberg hört Fritzi, dass auf den "geliebten Führer" ein Attentat verübt wurde. Die 14-Jährige ist fassungslos, als sie erfährt, dass ihre Familie an der Verschwörung beteiligt war. Hitlers Staatspolizei schlägt sofort zurück, will sie "ausrotten bis ins letzte Glied". Alle vom Kleinkind bis zur Großmutter werden in Sippenhaft genommen, in verschiedene Gefängnisse, Konzentrationslager und Heime verschleppt. Endlose Monate der Angst und Todesgefahr liegen vor ihnen und eine bange Frage: Werden alle einander wiedersehen?

 Engel und Joe von Kai Hermann

Die 15-jährige Joe hat endgültig die Nase voll vom Familienleben. Sie packt ihre Sachen und haut ab. Auf dem Berliner Alex lernt sie den 17-jährigen Punk Engel kennen, der ihr aus der Patsche hilft und zwischen ihnen funkt es sofort. Sie wollen unbedingt zusammenbleiben, doch ihre Beziehung wird zur emotionalen Achterbahnfahrt. Sie würden zwar alles füreinander tun, aber sie haben beide jede Menge Probleme - und die bringen ihre Liebe ernsthaft in Gefahr...

Gang nach Canossa von Dennis Gastmann

Es ist warm, der Wind schmeckt nach Sehnsucht, und im Morgenlicht glänzen die Wellen. Wie eiserne Riesen stehen hundert Kräne Spalier, ein griechisches Containerschiff zieht vorbei. Hamburg ist das Tor der Welt. Aber eben nur das Tor. Und manchmal muss man raus. Was habe ich mir da eigentlich vorgenommen? Nach Canossa gehen. Andare a Canossa. Aller á Canossa. "Canossavandring" heißt es im Schwedischen und "kanossazajárás" in Ungarn. Es bedeutet, zurück auf den Teppich zu kommen. Zu büßen. Zu bereuen. Aber angeblich soll es dort auch fabelhafte Tortellini geben.

Ein RE vom Rowohlt Verlag. Habe das Buch schon angefangen und finde es bis jetzt sehr gut :)

 

Kommentare:

  1. Hast du Schneeweißchen und Rosenrot schon gelesen? Das Buch klingt ganz interessant, ich kannte es vorher noch gar nicht.

    Ich hätte noch einen kleinen Verbesserungsvorschlag für deinen Blog. Wie wär's, wenn du deinen SuB auflistest und immer aktualisierst? :) Würde mich freuen!

    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich habe Schneeweißchen und Reosenrot noch nicht gelesen...werde es aber bald nachholen...Es klingt auf jeden Fall sehr interessant

      Danke für deinen Vorschlag:) Ich finde deine Idee gut und werde es auch bald machen

      Löschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...