Mittwoch, 16. Januar 2013

Neuzugänge

Auch bei mir gab es dieses Jahr schon ein paar Neuzugänge :) Ich freu mich sehr darüber, aber mein SuB nicht. Meinen momentanen SuB könnt ihr auf meinem Blog anschauen
Ich habe keines der Bücher gekauft und bin somit immer noch Bücherkauffrei :)

Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sich herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen - das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin mit seinen Freunden gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?

Lasse hat seinen Sohn Matti seit Jahren nicht gesehen. Sein Praktikumsplatz wird auch nicht verlängert: Zu alt, sagt die Sozialarbeiterin. Wenigstens weiß er, dass Alkohol schlecht für ihn ist. Und er hat Boys, seinen besten Kumpel und heißgeliebetn Whippetrüden, der treu zu ihm hält.
Jetzt wird Lasse 65. Das muss gefeiert werden. Dafür hat er extra Porzellan ausgliehen und das Haus aufgeräumt. Sogar Matti hat zugesagt. Soll der Junge verdammt noch mal sehen, wie gut Lasse zurechtkommt.
Doch dann geschieht etwas Furchtbares: Boys ist plötzlich verschwunden. Obwohl Lasse gar nicht mehr in der Stimmung ist, trudeln die ersten Gäste ein. Schließlich kommt auch Matti, mit einem Hundebiss an der Hand, den der Vater nicht sehen darf

Anna, Hanna und Johann - drei Frauen, drei Generationen, eine Familie. "Hannas Töchter" ist die sensibel und zugleich kraftvoll erzählte Liebesgeschichte von drei Frauen, die die Entwicklung der schwedischen Gesellschaft über zwei Jahrhunderte atemberaubend und einfühlsam nachvollziehen lässt.






Zwei Jungen wachsen im selben Haus auf und gehen in dieselbe Schulklasse. Jeder wird als einziges Kind von verständnis- und liebevollen Eltern erzogen. Selbstverständlich werden sie Freunde und jeder ist in der Familie des anderen daheim. Doch Friedrich Schneider ist Jude und allmählich wirft der Nationalsozialismus seine Schatten über ihn. Friedrichs Freund, der zwar bis zu letzt an Friedrich hängt, kann ihm immer weniger zur Seite stehen, da er selbst dem Zwang seiner Zeit ausgeliefert ist. Langsam gleitet die Geschichte aus der heilen Kinderwelt in ein unfassbares Dunkel

Kommentare:

  1. Viel Spaß mit deinen neuen Büchern!
    Die Rebellion der Maddie Freeman ist echt ein absolutes Highlight! :)

    Könntest du mal in einem Post dein Bücherregal zeigen? <3

    Hab dich lieb, Binzi :*

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Bücher,wünsche dir viel Spaß damit :))

    LG Lisa

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...