Freitag, 15. März 2013

Ostfriesensünde

Autor: Klaus Peter Wolf
Verlag: Fischer Verlag
Preis: 8,95€
Umfang: 399 Seiten

Klappentext:

Was geschah damals wirklich bei dem Banküberfall, bei dem der Vater von Ann Kathrin Klaasen ums Leben kam? Bis heute konnte der Fall nicht geklärt werden. Doch jetzt verfolgt Ann Kathrin eine neue Spur.
Es sind Fotos ihres Vaters aufgetaucht, die nicht zu dem Bild passen, das sie von ihrem Vater hat. Aber als Ann Kathrin die Frau aufsucht, der die Fotos gehören, liegt diese tot im Wohnzimmer. Ein Zufall?

Meinung:

Ich habe schon einige Bücher von dem Autor gelesen und war immer begeistert von seinen Büchern. Der Klappentext hat mich auch sehr neugierig gemacht. Es war mal wieder ein außergewöhnlicher Fall. Klaus Peter Wolf schafft es durch seine Orte eine realistische Vorstellung zu geben (Die Orte gibt es wirklich). Von Anfang an kam ich gut in die Geschichte hinein und wurde von dem Schreibstill des Autors gefesselt. Die Geschichte baut nach und nach auf. Trotzdem ist die Spannung immer vorhanden.
Ann Kathrin Klaasen habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie wirkt sehr sympathisch auf mich und ist trotzdem manchmal sehr eigensinnig. Ich finde es gut, wie sie an die Fälle ran geht, manchmal mit sehr ungewöhnlichen Methoden. Dazu möchte ich euch nicht zu viel verraten.

Fazit:

Wieder Mal ein sehr gelungener Krimi

Weitere Bücher des Autors

Rund um das Team von Ann Kathrin Klassen:

Ostfiesenkiller
Ostfriesenblut
Ostfriesengrab
Ostfriesensünde
Osfriesenfalle
Ostfriesenangst
Ostfriesenmoor

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...