Donnerstag, 9. Mai 2013

Der salzige Kuss

Autor: Gerad van Erkel
Verlag: rothfuchs
Umfang: 323
Preis: 8,95€

Klappentext:

Das Sanatorium am Meer ist für kurze Zeit das Zuhause von Kobe und Nienke. Hier lernt Kobe, sein Übergewicht zu bekämpfen - und Nienke bereitet sich auf den Tod vor, denn sie ist unheilbar krank. Doch die Liebe, die die beiden zum ersten Mal miteinander erleben, lässt ihnen das Leben unendlich wertvoll und reich erscheinen.

Meinung:

Das Buch wird von drei verschiedenen Personen(Kobe, Nienke und Steffi) erzählt. Alle drei erzählen von ihrer Zeit im Sanatorium und von ihren Problemen/Krankheiten. Besonders Nienke und Kobe habe ich in mein Herz geschlossen. Beide haben ein unterschiedliches Problem und trotzdem schweißt es sie zusammen. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden finde ich sehr schön. Auch wenn beide wissen, dass Nienke früher oder später an ihrer Krankheit Mukoviszidose sterben wird, erleben die zwei eine wundervolle Zeit zusammen. Ich finde es sehr toll, wie viel Kraft Kobe hat und wie er mit der Situation umgeht. Es tat mir immer sehr leid zu erfahren, dass es Nienke immer schlechter geht. Sie ist so ein tapferes Mädchen. Neben den unterschiedlichen Schicksalen der drei Personen erfährt man auch noch vieles über das Leben innerhalb des Sanatoriums und die Wochenende wo sie daheim verbringen.
Das Buch ist sehr flüssig zu lesen. Die Autorin schafft es die Geschichte sehr gefühlvoll dem Leser nahe zu bringen.

Fazit:

Eine Liebesgeschichte wie keine andere. Gefühlvoll aber zu gleich auch traurig

Kommentare:

  1. Klingt gut :)

    Schöne Rezi <3

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich sehr schön und ich mag es, dass deine Rezensionen so schön kurz sind. :D

    Liebst, Lotta.

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...