Dienstag, 16. Juli 2013

Malte und die Dampflok

Autor: Stefan Bischoff
Verlag: Pax et bonum
Umfang: 57 Seiten

Klappentext:

Malte entdeckt hinter einem Zaun eine alte Dampflok. Zusammen mit seinen Freunden beginnt er sie zu reparieren.

Meinung:

Das Cover ist sehr toll gestaltet und spricht vorallem jüngere Leser an. Es ist sehr kindergerecht und farbenfroh gestaltet. Auch die Aufmachung des Buches ist sehr gelungen. Die Geschichte rund um Malte und seine Freunde wird als Comic dargestellt. Die Bilder sind sehr liebevoll gestaltet und wirken sehr ansprechend. Neben den Bildern gibt es noch kurze und knappe Sätze. Es gibt auch Bilder, die die Kinder selbst ausmalen können.
Auch die Geschichte konnte mich voll und ganz überzeugen. Sie ist sehr einfach gehalten und erzählt ein kurzes Abenteuer von Malte und seine Freunde. Im Vordergrund der Geschichte steht das Teamwork, denn nur mit gegenseitiger Hilfe können sie die Dampflok reparieren

Fazit:

Ein toller Kindercomic über das Thema Freundschaft und dem Umbau einer alten Dampflok

1 Kommentar:

  1. Hi, ich hab dich getaggt^^ vielleicht hast du ja Lust mitzumachen? :) http://lesezeitrezensionen.blogspot.de/2013/07/tag-gleich-2-mal-getaggt.html

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...