Samstag, 10. August 2013

Die unwahrscheinliche Reise des Harold Fry



Autor: Rachel Joyce
Verlag: Fischer
Preis: 9,99€
Umfang: 378 Seiten

Klappentext:

Eigentlich wollte er nur zum Briefkasten. Dann geht Harold Fry 1000 Kilometer zu Fuß. Von Südengland bis an die schottische Grenze - eine Reise fürs Leben, eine Geschichte über Tapferkeit und Geheimnisse, Liebe und Loyalität und ein ganz unscheinbares Paar Segelschuhe.

Meinung:

Ich habe das Buch schon mal vor gut einem Jahr gelesen und da hat es  mir sehr gut gefallen. Deshalb musste ich unbedingt die Taschenbuchausgabe haben.
Das Cover ist sehr schlicht gehalten und trotzdem gefällt es mir sehr gut. Auf dem Cover sieht man einen Raben und ein Paar Segelschuhe. Die Segelschuhe sind etwas ganz wichtiges für Harold Fry und begleiten ihn auf der weiten Reise.
Der Schreibstill von Rachel Joyce hat mir wieder sehr gut gefallen. Er ist sehr einfach und flüssig zu lesen. Ich mag ihren gefühlvollen Schreibstill.
Harold Fry als Charakter gefällt mir sehr gut. Auf seiner Reise durchläuft er einen Entwicklung seines Charakters.
Auch die Idee des Buches konnte mich von Anfang an fesseln. Getrieben von einem einzigen Gedanken, seine totkranke ehemalige Arbeitskollegin noch ein letztes Mal zusehen, läuft Harold von Südengland bis an die schottische Grenze. Ich finde es erstaunlich, was er in seinem Alter noch alles auf sich nimmt. Für ihn ist die Reise sehr emotional. Er hat sehr viel Zeit zum Nachdenken und ihm wird auch klar, dass er kaum Zeit mit seinem verstorbenen Sohn verbracht hat.
Ab und zu gibt es auch Kapitel, die aus der Sicht von seiner Frau erzählt wurden. So bekommt man auch mit, was sie von der ganzen Sache hält. In der Zeit wo sie getrennt sind, merken, sie dass sie den anderen ganz schön arg vermissen. Durch die Reise finden Harold und seine Frau wieder mehr zu sich

Fazit:

Ein sehr emotionales Buch mit einem schönen Ende

1 Kommentar:

  1. Ich möchte das Buch auch auf jeden Fall noch lesen. Ich finde, es klingt mal so ganz anders als andere Bücher :)

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...