Samstag, 10. August 2013

Mein Herz zwischen den Zeilen


                                                Cover
 
 

Autor: Jodi Picoult und Samantha van Leer   
Verlag: Boje
Umfang: 286 Seiten
Preis: 14,99€
 
Klappentext:
 
»Hilf mir« – Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden?
 
Meinung:
 
 Ich habe schon zwei Bücher von Jodi Picoult gelesen ("Beim Leben meiner Schwester" und "Zerbrechlich"). Beide Bücher haben mir sehr gut gefallen und deshalb wollte ich auch unbedingt ihr neues Buch lesen. Ich hatte sehr hohe Erwartungen an das Buch und habe schon am Anfang gemerkt, dass ich mit diesen Erwartungen enttäuscht werde. Das soll nicht heißen, dass das Buch schlecht ist, sondern es ist einfach anders als alle ihre anderen Bücher.
Die Gestaltung des Covers gefällt mir sehr gut. Es zeigt Deliah und Oliver als eine Spielkarte.
Die Aufmachung des Buches ist wunderschön gestaltet. Ich habe noch nie ein so tolles Buch gesehen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Deliah, dem Prinzen Oliver und dem Märchen erzählt. Die verschiedenen Sichten der Personen sind in verschiedenen Farben geschrieben. In dem Buch findet man immer sehr tolle Bilder.
Auch der Schreibstill hat mir wieder sehr gut gefallen. Er ist sehr gefühlvoll und einfach zu lesen.
Die Charaktere waren für mich sehr gut gestaltet und auch sehr sympathisch. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ich konnte mich auch gut in sie hineinversetzen. Es ist ein sehr tolles Märchen mit einer ganz anderen Idee. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte hineinträumen

Fazit:

Ein Märchen mit einer ganz besonderen Idee für Groß und Klein. Wer nicht allzu große Spannung erwartet, für den ist das Buch genau richtig.

 
 
 

Kommentare:

  1. Ich lese das Buch gerade und finde es bis jetzt total schön :) richtig süß gestaltet

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir schon gedacht, dass dieses Buch anders ist als Jodi Picoults Erwachsenenromane, aber das ist ja auch irgendwie klar, Jugendbücher sind ja sowieso meistens anders geschrieben. ;)
    Ich möchte es auf jeden Fall noch lesen, da ich ja von ihr recht begeistert bin. Bisher hab ich "Beim Leben meiner Schwester" (eines meiner Lieblingsbücher) und "Neunzehn Minuten" gelesen. Auf dem SuB warten noch folgende Bücher: "Das Herz ihrer Tochter", "Zeit der Gespenster" und "Die Wahrheit meines Vaters". :)
    Schöne Rezi <33

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...