Freitag, 27. Juni 2014

Sommer im Herzen





Infos rund ums Buch:
Autor: Mary Kay Andrews
Verlag: Fischer Taschenbuch
Umfang: 640 Seiten
Preis: 9,99€

Inhalt:
Grace Stanton ist eine erfolgreiche Lifestyle-Bloggerin. Als sie jedoch ihren Ehemann dabei erwischt, wie er sie mit ihrer Assistentin betrügt, gehen die Pferde mit ihr durch: Sie fährt seinen teuren, heißgeliebten Sportwagen in den Swimmingpool. Kurze Zeit später passt ihr Haustürschlüssel nicht mehr, ihre Kreditkarten sind gesperrt und auch der Zugang zu ihrem Blog ist gelöscht. Sie reicht die Scheidung ein, doch der Richter verdonnert sie erst einmal zu einer Trennungsbewältigungstherapie. Das hat ihr gerade noch gefehlt!
Am Anfang denkt Grace noch, dass sie mit den anderen vier Teilnehmern absolut nichts gemeinsam hat. Doch dann verhält sich die Therapeutin so seltsam, dass die fünf beschließen, ihre eigene Gruppensitzung jeden Mittwochabend in der „Sandbox“ abzuhalten. Dabei stellen sie schnell fest, dass sie doch mehr verbindet, als sie dachten. Können sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und zusammen einen neuen Weg ins Leben finden?
(Quelle: www.amazon.de)

Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es strahlt durch seine hellen Farben eine ruhige Atmosphäre aus. Außerdem lädt das Cover zu einem wundervollen Abend am Strand ein.
Der Schreibstill der Autorin konnte mich von Anfang an fesseln. Er ist sowohl locker als auch sehr gefühlvoll.
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Jeder hatte einen unterschiedlichen Charakter und handelte auch danach. In Grace konnte ich mich sehr gut hineinversetzen und konnte ihr Handeln und ihre Gedanken gut verstehen.
Die Geschichte konnte mich von Anfang an fesseln. Anfangs schreckten mich die 640 Seiten etwas ab, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass man die Geschichte auf sovielen Seiten erzählen kann, ohne das sie langweilig wird. Ich bereue es nicht dieses Buch gelesen zu haben. 5 unterschiedliche Menschen mit einer Gemeinsamkeit freunden sich an  und erleben einen tollen Sommer. Grace erlebt viele Schicksalsschläge, die sie in ihrem neuen Leben zurück werfen. Trotzdem gibt sie nicht auf und kämpft weiter vorallem in der Welt der Blogger.
Die Autorin schafft es sogar einen Liebesgeschichte im Hintergrund laufen zu lassen

Fazit:
Ein passendes Buch für die Sonnenstunden im Garten

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension, das Buch kommt auf meine Wunschliste, auch wenn es nicht ganz so meinem üblichen Buchgeschmack entspricht.

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Rezension:-) Das Buch klingt super. Lg Petra
    www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...