Samstag, 16. August 2014

Liebesleuchten am Bodensee




Infos rund ums Buch 
Autor: Johanna Nellon 
Verlag: Ullstein
Umfang: 252 Seiten
Preis: 8,99€

Klappentext
Eine Landschaftsgärtnerin und ein Filmschauspieler – kann das gutgehen? Als Bettina Solberg den charmanten Rick auf der Insel Mainau kennenlernt, hält sie ihn zunächst für einen Winzer aus der Gegend. Und Rick ist froh, dass er mal nicht erkannt wird, und gibt den Weinkenner. So nimmt am hochsommerlichen Bodensee, zwischen Blütenpracht und Segeljacht, das Liebeschaos seinen Lauf. Doch je ernster es zwischen den beiden wird, desto größer die Flunkerei. Rick muss kämpfen für ein Happy End zwischen Mainau, Kreuzlingen und Bregenz ...
(Quelle: www.amazon.de)

Meinung
Ich liebe dieses Cover einfach, es sieht so wunderschön aus. Es zeigt den Bodensee mit Ausblick auf Berge bei traumhaftem Wetter. Allein durch das Cover würde ich am liebsten jetzt an den Bodensee fahren. Das Buch war ein reiner Coverkauf.
Auch der Klappentext klang nett und ich hatte mal wieder Lust auf eine Liebesgeschichte, die in einer bekannten Region spielt.
Der Schreibstil der Autorin war passend für heiße Sommertage locker und leicht. 
Das Buch konnte mich von Anfang an fesseln, so dass ich das Buch noch am selben Tag durch hatte ("Das Buch hat ja nur 252 Seiten"). Die Beschreibungen der Orte haben mir gut gefallen, man konnte sich alles gut vorstellen. Auch die Charaktere haben mir gut gefallen. In die Hauptperson Bettina konnte ich mich sehr gut hineinversetzen. Ihre Liebe Rick konnte ich gar nicht leiden.
Die Geschichte an sich hat mir ganz gut gefallen. Es war eine Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen, mit Hass und Versöhnung. Trotz aller Geschehnisse, Zweifel und falschen Presseartikel verzeiht Bettina Rick immer wieder.

Fazit
Eine Liebesgeschichte mit viel Chaos. Das Buch ist kein Must-Have, trotzdem ist es eine leichte Sommerlektüre, die einem zum Träumen einlädt. 

Kommentare:

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...