Dienstag, 16. September 2014

Ache: Aus dem Leben eines Feuerwehrmannes


Asche

Infos zum Buch
Autor: Andreas Eschke
Verlag: Aufbau Taschenbuch
Umfang: 154 Seiten
Preis: 8,99 hier kaufen

Klappentext
Brandheiß!
Feuerwehrmänner sind moderne Helden und riskieren bei ihren Einsätzen nicht selten das eigene Leben oder die Gesundheit. Aber wer weiß schon, wie es hinter den Kulissen einer ganz normalen Feuerwache zugeht? Vom Flugzeugabsturz und brennenden Dachstühlen, der täglichen Begegnung mit dem Tod bis hin zum Schäferstündchen im Löschhaus und der Geburtstagsparty mit Wasserschlacht: der einmalige Blick eines Insiders, der mit abenteuerlichen, anrührenden, lustigen und grotesken Geschichten aus fünfzehn Jahren Einsatzdienst aufwarten kann.

(Quelle: Verlagsseite )

Meinung
Das Cover finde ich sehr passend zum Inhalt des Buches. Man sieht den Feuerwehrmann und gleichzeitigen Autor Andreas Eschke vor einem Feuerwehrauto. 
Da ich sehr gerne Bücher über Einsätze und Erfahrungsberichte aus dem Bereich Feuerwehr/Rettungsdienst lese, klang der Klappentext sehr vielversprechend für mich. Ich war sehr gespannt auf die Berichte des Feuerwehrmannes.
Der Schreibstil des Autors war sehr angenehm und flüssig zu lesen.
Der Einstieg in das Buch finde ich sehr gelungen, weil Andreas Eschke erst etwas über seine Kindheit erzählt und dann dem Leser noch erklärt, wie er zur Feuerwehr kam. Auch der Bericht über seine Ausbildung zum Feuerwehr man war sehr anschauend und interessant erklärt.
Andreas erzählt in seinem Buch von Einsätzen aus seiner eigenen Dienstzeit. Ich finde dadurch bekommt man gut mit, wie der Feuerwehrmann den Einsatz mit erlebt hat.
Er schildert nicht nur von traurigen Einsätzen, sondern bringt den Leser auch durch lustige Einsätze zum Lachen. Andreas Eschke beschreibt auch Einsätze mit Dauerkundschaft.
Die Einsätze sind nicht nur reine Feuerwehrgebiete, sondern streifen auch den Bereich des Rettungsdienstes. Die Mischung aus Feuerwehr und Rettungsdienst finde ich dem Autor sehr gelungen.
Seine Schilderungen der Einsätze sind sehr knapp und gut auf den Punkt gebracht. Der Leser wird dadurch nicht mit langweiligen und uninteressanten Beschreibungen zu geschüttet. Es wird nicht nur von Einsätzen berichtet, sondern auch von dem Alltag auf der Wache. Den Alltag auf der Wache beschreibt er durch verschiedene Streiche unter den Kollegen sehr lustig

Fazit
Ein tolles Buch mit vielen spannenden und interessanten Einsätze aus dem Leben eines Feuerwehrmannes. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich für das Thema interessiert.

Bewertung 4/5 Punkten

Vielen Dank an den Aufbau Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung des Buches

1 Kommentar:

  1. Das Buch ist jetzt nicht ganz meins, aber ich finde, du hast die Rezi wirklich schon geschrieben.
    Auch dein neues Deign find ich wirklich hübsch. Gelb wirkt immer freundlich

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...