Sonntag, 28. September 2014

Die Wochenschau




Hallo ihr da draußen,

es ist wieder Sonntag und heute erscheint der die letzte "Wochenschau" für diesen Monat. Wo ist nur die Zeit geblieben?Wie immer findet ihr auf Nellys und meinem Blog einen Beitrag dazu. Wer den ersten Beitrag noch nicht gelesen hat, der kann hier alles noch mal nach lesen: Erklärung die Wochenschau und findet dort auch die Artikel von allen Wochenschauen

(1) Welches Buch aus dieser Woche ist dir in Erinnerung geblieben? Habt ihr ein Buch gelesen, das ihr besonders toll fandet?  Oder habt ihr umgekehrt ein Buch absolut furchtbar gefunden? Oder gab es eine Neuerscheinung, auf die ihr schon gewartet habt?

Diese Woche habe ich ein tolles Kinderbuch gelesen. Bei dem Kinderbuch handelt es sich um die Neuauflage von "Tom und der Zauberfußball". Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar bekommen. Ich lese gerne Kinderbücher. Durch die wundervolle Geschichte ist mir das Buch in Erinnerung geblieben. Es verzaubert nicht nur kleine Leser sondern auch große Leser. Die Rezension dazu kommt nächste Woche online.
Dann habe ich noch ein Buch gelesen, welches mich sehr zum Nachdenken bewegt hat. Auch zu diesem Buch wird es Anfang Oktober eine Rezension geben. Bei der Rezension tue ich mir gerade schwer. Es handelt sich um folgendes Buch: "FreiGelassen - Zeit fürs Wesentliche". Es ist ein sehr ernstes Buch über ein sehr aktuelles Thema - nämlich Burnout. Auch dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar bekommen und mir hat es gut gefallen. Mehr davon gibt es dann in meiner Rezension.

(2) Seit Wochen hält sich in der Kategorie "Paperback" der Spiegel Bestsellerliste das Buch "Weit weg und ganz nah" von Jojo Moyes auf Platz 1. Habt ihr das Buch schon gelesen oder steht es noch auf eurer Wunschliste?

"Weit weg und ganz nah" ist ja schon der dritte Teil von einer Reihe. Ich habe die ersten zwei Bände noch nicht gelesen. Obwohl ihre Bücher so gelobt werden, habe ich nicht so das Bedürfnis diese Bücher zu lesen. Vor allem mag ich das Format "Paperback" nicht so sehr und ich zahle ungern 13 Euro für ein Taschenbuch. 

(3) Wie pingelig seid ihr im Hinblick auf eure Bücher? Dürfen eure Bücher auch gelesen aussehen oder müssen sie wie neu wirken? esst ihr auch mal während des Lesens oder habt ihr Angst vor Flecken?

Es kommt immer auf das Buch an, ob ich pingelig bin oder nicht. Es gibt ein paar Bücher in meinem Regal, da möchte ich das die Bücher wie neu wirken z.B die Harry Potter Reihe oder die Ostfriesland Krimis von Klaus Peter Wolf. 
Aber sonst mag ich es, wenn Bücher gelesen aussehen. Ich habe auch nichts gegen ein paar Leserillen. Ich stöber auch gerne auf ReBuy und da gibt es ja gebrauchte Bücher. Was ich gar nicht leiden kann, ist wenn Bücher total viele Leserillen haben und sie total schief gelesen sind. Sowas möchte ich dann auch nicht mehr in meinem Regal stehen haben.
Essen neben dem lesen her tue ich so gut wie gar nicht. Ja ich habe Angst Flecken im Buch zu haben. Ganz selten esse ich etwas süßes oder Obst neben her. Abends kommt immer noch eine Tasse Tee dazu :)


Kommentare:

  1. Huhu Monja!

    Das Buch "FreiFelassen - Zeit fürs Wesentliche" klingt sehr interessant - da bin ich mal auf deine Rezension gespannt!
    Hier ist meine Wochenschau:
    http://buchwelten.jimdo.com/aktionen-1/2014/die-wochenschau/

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hey Monja,
    das klingt gut vielleicht finde ich ja so ganz tolle Kinderbücher für meine Kleine wenn bei dir hin und wieder mal ein gelesen wird ^^

    Ach "Weit weg und ganz nah" ist aus einer Reihe soo viel zum Interesse an ihren Büchern, obwohl ich "Ein ganzes halbes Jahr" doch mal lesen möchte.

    Liebe Grüße,
    Jenn

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...