Mittwoch, 14. Januar 2015

[Rezension] Ich bin Malala




Autor: Malala Yousafzai
Verlag: Knaur
Umfang: 432 Seiten
Preis: 9,99€

Klappentext/Inhalt

Am 9. Oktober 2012 wird die junge Pakistanerin Malala Yousafzai auf ihrem Schulweg überfallen und niedergeschossen. Die Fünfzehnjährige hatte sich den Taliban widersetzt, die Mädchen verbieten, zur Schule zu gehen. Wie durch ein Wunder kommt Malala mit dem Leben davon
(Quelle: www.amazon.de)

Meinung

Mir fällt es sehr schwer meine Gedanken zu diesem Buch in Worte zu fassen. Trotzdem versuche ich eine Rezension zu schreiben. Das Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste und endlich habe ich es gelesen. Ich bereue es nicht, dass ich es gelesen habe.
Die Thematik des Buches hat mich sehr interessiert und ich war schon sehr gespannt darauf. Von Anfang an war mir klar, dass es keine einfache Lektüre sein würde, denn es ist ein sehr trauriges Thema.
Die Aufmachung und auch das Cover haben mir gut gefallen. Im Buch sieht man ein paar Fotos aus dem Leben von Malala.
Schon die ersten Seiten gingen mir sehr nahe. Malala schafft es durch ihre persönlichen Erfahrungen dem Leser ein sehr realistisch Bild von der Situation in ihrem Land zu geben. So konnte man ungefähr mit Malala mitfühlen. Ich fand es sehr interessant Malala durch diese schwere Zeit zu begleiten. 
Durch dieses Buch haben ich viel über die Situation in ihrem Land gelernt. Ich finde es mutig, wie ein Mädchen um das Recht zur Schule gehen zu dürfen kämpft. Mich hat das Buch sehr bewegt. An einigen Stellen hatte ich Gänsehaut und konnte mir die Tränen nicht verkneifen. 

Fazit

Ein sehr spannendes und trauriges Buch über ein mutiges Mädchen, dass um Bildung in ihrem Leben kämpft. Ich kann euch das Buch nur empfehlen, denn mir hat der Einblick in ihre Welt gut gefallen. Dieses Buch kann man kaum mit Worten beschreiben, man muss es einfach gelesen haben

Bewertung 5/5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...