Dienstag, 31. März 2015

[Rezension] Der Tag, an dem Rose verschwand





Klappentext/Inhalt

Es geschah um Viertel nach zwei an einem Mittwochnachmittag ...
Als Anna sich an einem heißen Sommertag auf den Weg in die Stadt macht, genießt Rose die Sonne im Garten. Anna ahnt nicht, dass sie ihre Schwester zum letzten Mal gesehen hat.
Zwanzig Jahre später fällt es Anna schwer, in die Zukunft zu blicken, da doch Rose immer nur Vergangenheit sein wird. Auch ihre Mutter, die schon einmal einen geliebten Menschen verlor, scheint mit der Tragödie nicht abgeschlossen zu haben – und ein Geheimnis zu verbergen … Was ist damals in den 60ern passiert? Und wer ist Rosanna, von der sie immer wieder spricht?

Meinung

Die Gestaltung des Covers finde ich wunderschön. Ich finde es passt auch sehr gut zu dem Buch. Den Klappentext fand ich sehr ansprechend. Ich war sehr gespannt auf die Geschichte und vor allem auf die Umsetzung.
Der Schreibstil der Autorin hat mir ganz gut gefallen, denn er war sehr flüssig zu lesen. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht so leicht und die ersten 100 Seiten waren eher schleppend für mich. Irgendwie hat mir da die Spannung gefehlt und die Beschreibungen haben sich etwas gezogen. Nach und nach kam ich immer besser in die Geschichte rein und dadurch hat sie mir dann auch gefallen. Zwischendurch erfährt man immer mal wieder etwas aus der Zeit als Rose noch nicht verschwunden war. In dem Buch erfährt man sehr viel über Anna und ihr Leben.  Mit der Zeit wurde die Geschichte immer spannender, denn ich wollte wissen, was es sich mit Rosanna auf sich hat.
Die Gestaltung der Charaktere haben mir ganz gut gefallen, waren aber nichts besonderes.

Fazit

Nach einem eher holprigen Start hat mir das Buch gut gefallen. Ich kann euch das Buch empfehlen.

Bewertung 3,5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Tolle Rezi :) Bin mir noch nicht sicher, ob ich es lesen werde.

    AntwortenLöschen
  2. Die Rezi ist echt gut, aber die Geschichte hört sich irgendwie gruselig an...oder bin ich damit auf dem Holzweg?

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...