Sonntag, 8. März 2015

[Rezension] Dolly - eine aufregende Mitternachtsparty


Klappentext/Inhalt

Dieses Schuljahr hat es wirklich in sich! Die arrogante Evelyn geht einem falschen Prinzen auf den Leim, Yella aus der vierten Klasse soll entführt werden und Marjas kleiner Bruder Dicki ist verschwunden. Die Mädchen von Burg Möwenfels sind pausenlos im Einsatz, aber nachdem alle Abenteuer glücklich überstanden sind, kommt die große Überraschung...

Meinung

Schon in meiner Kindheit habe ich die Bücher von Enid Blyton verschlungen und geliebt. Als ich dann dieses Buch bei uns im öffentlichen Bücherregal gesehen habe, musste es einfach mit. Die Gestaltung des Covers finde ich sehr gut, da es etwas kindlicher gestaltet ist und somit vor allem junge Leser anspricht. Der Klappentext fand ich sehr spannend und ich wollte sofort wieder in die Welt von Dolly und ihren Freundinnen eintauchen.
Der Schreibstil der Autorin konnte mich von Anfang an begeistern, denn er ist sehr einfach zu lesen.
Die Geschichte konnte mich wieder von Anfang an begeistern und so hatte ich das Buch auch innerhalb eines Tages durch. Durch die süße Geschichte konnte mich das Buch aus meiner Leseflaute rausholen. Enid Blyton schildert das Internatsleben sehr aufregend und familiär. Da bekommt man grad richtig Lust auch da zu leben. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht die Mädchen auf ihrem Abenteuer zu begleiten. Auch die Ausarbeitung der Charaktere hat mir sehr gut gefallen.

Fazit

Es war wieder mal toll Dolly und ihre Freundinnen im Internat zu begleiten. Mich konnte das Buch genauso begeistern wie früher

Bewertung 4/5 Punkte

1 Kommentar:

  1. Hey!
    Ich liebe die Geschichten auch sehr. Jetzt, wo ich erwachsen bin, gefallen mir die Bände, die im Möwennest spielen und die danach, in denen Dolly selber erwachsen ist, noch ein bisschen besser.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...