Montag, 27. April 2015

[Rezension] Fast Food Vegan


Fast Food veganBurger, Pommes, Wraps und Schnitzel - immer mehr Fast-Food-Fans steigen um auf vegan. Michaela Russmann beweist mit ihrem Kochbuch, wie wunderbar das geht, ohne dass am Genuss gespart wird. Ihre vielseitigen Rezepte zeigen, dass vegane Küche weder langwierig noch kompliziert sein muss. Die Ersatzprodukte zur Zubereitung klassischer Fast-Food-Gerichte sind nämlich vielfältig. Dabei legt die Autorin Wert auf eine großzügige Verwendung von Gemüse und einer eingeschränkten von Fett. Gesünder und genussreicher lässt sich auf die Schnelle nicht schlemmen!
Meinung














Ich finde das Cover sehr ansprechend. Als ich das Cover das erste mal gesehen habe, habe ich sofort Hunger auf einen Burger bekommen. Ich war schon sehr gespannt auf das Buch, weil ich mich zur Zeit sehr für vegane Rezepte interessiere.
Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Die Rezepte werden sehr kurz und knackig erklärt. Die Bilder sehen sehr ansprechend aus. In dem Buch sind einige sehr tolle Rezepte drin, die ich nach und nach ausprobieren werde.
Mir hast das Buch sehr gut gefallen.

Fazit
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne vegan lebt, aber nicht auf Fast Food verzichten möchte

Bewertung 5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Das klingt ja super :) Ich bin zwar nicht vegan, aber ich lege ab und zu Vegetarische oder Vegane Tage ein. Es schmeckt nämlich auch ohne Fleisch und/oder tierische Produkte sehr gut.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe ja, dass du irgendwann Veganerin bist ;) <3

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...