Samstag, 4. April 2015

[Rezension] Weil ich will liebe




Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.



Meinung

Nach dem ich Teil 1 (Weil ich Layken liebe) innerhalb weniger Stunden verschlungen hatte, musste ich unbedingt wissen, wie es weiter geht. Das Cover gefällt mir dieses Mal wieder sehr gut, es ist genauso gestaltete wie der erste Band. Der Klappentext klingt nach einem sehr turbulenten zweiten Teil. Ich war sehr gespannt, wie es mit Layken und Will weiter geht. 
Auch dieser Band konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und hatte es ebenfalls an einem Tag durch. Der Schreibstil von Colleen  Hoover konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. 
Dieses Mal wurde die Geschichte aus der Sicht von Will erzählt, am Anfang war das etwas gewöhnungsbedürftig. Man hat sich aber sehr schnell daran gewöhnt. Mir hat es sogar sehr viel Spaß gemacht die Geschichte aus der Sicht von Will zu erleben. 
Die Geschichte geht genauso turbulent und spannenden weiter. Ich habe mit den beiden gelacht und geweint. Auch in diesem Band geht es wieder um Poetry Slam und man liest einige tolle Poetrys. Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Band

Fazit

Eine sehr gelungene Fortsetzung die mich wieder sehr begeistern konnte. Ich kann euch das Buch nur empfehlen. Jetzt heißt es warten bis Teil 3 rauskommt.

Bewertung 5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Huhu, eine schöne Rezi :) Ich muss die Reihe unbedingt auch noch lesen. Ich bin wahrscheinlich Gottes letzter Erdenbewohner, der die Bücher noch nicht gelesen hat :D

    Schöne Ostern

    AntwortenLöschen
  2. Wie immer eine schöne Rezi :)
    Ich freu mich schon wahnsinnig auf Band 3!

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...