Freitag, 24. April 2015

[Rezension/Hörbuch] Fünf Freunde auf hoher See



Fünf Freunde auf hoher SeeNatürlich sagen die Fünf Freunde nicht Nein, als der Vater von Richards Klassenkamerad Paul ihnen anbietet, an einem Segeltörn teilzunehmen. Doch die lustige Seefahrt wird schnell zu einer Reise des Schreckens: Ein Sturm zieht auf, der Kompass spielt verrückt und die Jacht kommt vom Kurs ab. Gestrandet auf einer geheimnisvollen Insel verschwindet auch noch Pauls Vater plötzlich spurlos...

Meinung

Das wird meine erste Rezension zu einem Hörbuch sein. Normalerweise höre ich keiner Hörbücher, wollte aber den Hörbüchern mal eine Chance geben. Früher habe ich alle Bücher von den Fünf Freunden verschlungen, diese Bücher haben mich auch zum Lesen gebracht.
Das Cover des Hörbuches gefällt mir sehr gut. Ich finde es sehr ansprechend gestaltet und es passt sehr gut zu dem Inhalt des Buches. Der Inhalt hat mich auch sehr neugierig gemacht und ich war sehr gespannt auf die Umsetzung.
Von Anfang an kam ich sehr gut in die Geschichte rein und wollte gar nicht mehr aufhören. Die Stimme war eine sehr angenehme Stimme und man konnte ihr sehr gut folgen. Auch die Nebengeräusche wurden sehr gut dargestellt. Mir hat das Abenteuer von den Fünf Freunden sehr gut gefallen. Die Geschichte war von Anfang an sehr spannend.

Fazit

Dieses Hörbuch konnte mich sehr überzeugen. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. 

Bewertung 4,5/5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...