Dienstag, 2. Juni 2015

[Rezension] Tougard Seelenseher



»Charlie gelangt auf Grund einer besonderen Gabe, von der er bislang noch nichts wusste, in die Welt Tougard. Mit anderen Befähigten lernt er in einer Schule, seine Fähigkeit zu verbessern und damit umzugehen. Als einige Mitschülerinnen verschwinden und er wegen einer Prophezeiung vermutet, ein Seelenseher würde seine beste Freundin Ann töten, scheint ihm die Zeit davonzulaufen. Für Charlie beginnt das Abenteuer seines Lebens, denn in Tougard … in Tougard ist alles möglich!«


Meinung

Alleine das Cover finde ich schon ein richtiger Hingucker. Mich hat der Klappentext sofort in den Bann gezogen. Gespannt habe ich das Erscheinungsdatum auf Facebook verfolgt und war richtig glücklich, als ich das Buch endlich in der Hand gehalten habe.
Von der ersten Seite an konnte mich der Schreibstil der Beiden wieder voll und ganz überzeugen. Mit ihrem fabelhaften Schreibstil haben sie eine wundervolle Welt geschaffen, die dem Leser sehr real schien. Auch die Charaktere sind sehr gut gestaltet worden. Besonders gut hat mir Charlie gefallen. 
Von der ersten bis zur letzten Seite konnte mich die Geschichte fesseln. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil es so spannend war. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht Charlie durch Tourgard zu begleiten und mit ihm seine Abenteuer zu erleben. Ich war mega traurig, als das Buch zu Ende war

Fazit

Ein sehr tolles Buch mit einer magischen Welt. Ich kann euch das Buch nur empfehlen.

Bewertung 5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...