Dienstag, 29. September 2015

[Rezension] Der Totenzeichner


Ein Leichenfund gibt der Berliner Polizei Rätsel auf. Dem Mordopfer wurden mysteriöse Zeichen in die Haut geritzt, die Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, bekannt vorkommen. Handelt es sich um kultische Symbole? Als die Obduktion der Leiche weitere grausame Details ans Licht bringt, wird klar, dass es einen ähnlichen Modus Operandi schon einmal gab: Vor zehn Jahren versetzte ein Serienkiller den Westen der USA in Angst und Schrecken. Einen Sommer lang trieb er dort sein Unwesen, bevor er sich mit der blutigen Botschaft verabschiedete: »It´s not over, it`s over«. Ist der Totenzeichner zurückgekehrt?
Meinung
Das Cover ist wieder sehr ähnlich gehalten, wie die anderen Bücher von Veit Etzold. So passen sie im Regal sehr gut zu einander. Ich bin jedes Mal begeistern von seinen Werken und so musste ich auch sein neustes Werk lesen. Der Titel passt wieder sehr gut zu dem Inhalt des Buches. Der Klappentext klang nach einer aufregenden und spannenden Jagd nach einem Serienkiller. Der Schreibstil des Autors ist wie immer sehr spannend und blutig. Nichts für schwache Nerven. Mir gefällt sein Schreibstil sehr gut. Er beschreibt die Situationen immer sehr genau und anschaulich, so dass man sich als Leser alles sehr gut vorstellen kann. Die Geschichte war von Anfang an sehr spannend und ich wollte schnell wissen, wie es weiter geht. Veit Etzold schafft es immer wieder ein neuen Mörder mit anderen Vorgehensweisen zu schaffen, so dass es nie Ähnlichkeiten zu den anderen Büchern gibt. Ich finde die Leichen sehen von Buch zu Buch grausamer und brutaler aus. Durch die anschaulichen Beschreibungen kann man sich die Leichen sehr gut vorstellen.
Fazit
Auch mit seinem neusten Werk "Der Totenzeichner" konnte er mich wieder überzeugen. Wer Veit Etzold und seine Werke nicht kennt, sollte das unbedingt nachholen. Seine Werke sind ein Muss für alle Fans von Thrillers.
Bewertung 5/5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...