Sonntag, 6. September 2015

[Rezension] Liebe zum Nachtisch


Liebe zum Nachtisch


Helena kann es nur hoffen, denn die Beziehung mit ihrem langjährigen Freund Rainer ist in etwa so spannend wie Staubsaugerbeutel zu kaufen. Auch ihr Lebensberater, ihre Schildkröte Pirmin, kann sie nicht dazu bewegen, sich von Rainer zu trennen und ihr Leben in Schwung zu bringen. Doch das ändert sich schlagartig, als sie ihrem Traummann Jeffrey begegnet. Die beiden verbringen eine aufregende Nacht, und Helena ist im siebten Himmel. Doch am nächsten Morgen muss Jeff nach New York fliegen. Für Nesthocker Helena eine unvorstellbare Reise, aber Jeff niemals wieder sehen? No way! Sie packt ihre Koffer und reist ihm nach. Aber wie soll sie ihn nur anhand seines Vornamens aufspüren?

Meinung
Das Cover ist sehr in Rosa gehalten und dadurch sieht man direkt das es sich um einen Liebesroman handelt. Ich finde das Cover ganz ok, spricht mich aber nicht besonders an. Der Klappentext klang nach einer humorvollen und witzigen Geschichten mit Höhen und Tiefen. Ich war schon sehr gespannt auf das Buch und so lag es nicht lange auf meinem SuB.
Schon nach den ersten paar Seiten habe ich mich in das Buch verliebt. Der Schreibstil der Autorin ist sehr herzlich und humorvoll. Ich musste an einigen Stellen Lachen, denn die Geschichte wird sehr witzig dargestellt. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Besonders gut hat mir Helena gefallen. Sie war mir von Anfang an sympatisch und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen.
Die Geschichte konnte mich sofort begeistern und ich hatte das Buch innerhalb eines Tages verschlungen. Das Liebesleben von Helena wird von einem Tag auf den anderen Tag komplett auf den Kopf gestellt. Dadurch erlebt sich ein einzigartiges Abenteuer mit Höhen und Tiefen

Fazit
Ein Liebesroman mit besonderem Charme. Ich habe Helena und ihre Geschichte geliebt. Ich habe mit ihr gelacht und mit ihre geweint. Dieses Buch muss man einfach gelesen haben

Bewertung 5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...