Donnerstag, 31. Dezember 2015

[Lesemonat] Dezember 2015

Hallöööchen :)

Das Jahr ist nun vorbei und deshalb ist es zeit für den letzten Lesemonat im Jahr 2015

Gelesene Bücher:

  1. Gefühlsbeben (4/5)
  2. Über den Wolken scheint immer die Sonne (4/5)
  3. Winter und Schokolade (2/5)

Mittwoch, 30. Dezember 2015

[Neuzugänge] Dezember 2015

Guten Morgen,

der Dezember hat nur noch wenige Tage und deshalb möchte ich euch meine Neuzugänge im Dezember zeigen. Die Bücher, die ich zu Weihnachten bekomme, werde ich euch in einem extra Post nächstes Jahr vorstellen.

Produkt-InformationÜber den Wolken scheint immer die Sonne Winter und Schokolade Aller Anfang fällt vom Himmel All die verdammt perfekten Tage Eisige Glut 

Das waren meine Neuzugänge für den Monat Dezember. Welche Bücher könnt ihr mir davon empfehlen?
"Über den Wolken scheint immer die Sonne" und "Winter und Schokolade" habe ich schon gelesen und eine Rezension dazu findet ihr auf meinem Blog.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016

Sonntag, 20. Dezember 2015

[Rezension] Gefühlsbeben


Lynn hat das Kleinstadtleben hinter sich gelassen. Zu viel Schmerz verbindet sie mit Oceanside. Am College in Boston gibt sie sich kühl und sarkastisch. Der Einzige, der sie durchschaut, ist der unverschämt gut aussehende Jared Parker. Sein bloßer Anblick lässt die Mädchen reihenweise dahinschmelzen. Nur Lynn scheint gegen seine Reize immun zu sein. Aber wieso hat sie trotzdem jedes Mal ein mulmiges Gefühl, wenn sie ihn sieht? Wird er es schaffen, die harte Schale um Lynns Herz zu durchbrechen?
Meinung
Das Cover ist sehr ähnlich aufgebaut wie das von dem Vorgänger (Gefühlsgewitter). So passen die Bücher im Regal sehr gut zusammen. Das erste Buch der Reihe hat mir schon sehr gut gefallen und deshalb war ich sehr neugierig auf das Buch. Der Klappentext fand ich sehr ansprechend. Die Gestaltung der Charaktere war ganz ok. Sowohl Lynn als auch Jared waren mir zwar sympatisch, aber keiner der beiden st mir länger im Kopf geblieben. Die Geschichte an sich war sehr toll zu lesen und es hat auch Spaß gemacht. Leider hat mir das gewisse Etwas gefehlt. An manchen Stellen hat sich die Geschichte etwas arg gezogen, so dass die Spannung etwas verloren ging
Fazit
Trotz kleiner Schwächen kann ich euch auch  den zweiten Teil der Reihe empfehlen. Der erste Teil fand ich etwas besser. Ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Teil.

Freitag, 18. Dezember 2015

[Rezension] Winter und Schokolade


Winter und SchokoladeDie Schwestern Magali, Jacqueline und Colette haben schon lange nichts mehr von ihrem Vater gehört. Seit dem Tod ihrer geliebten Mutter vor vielen Jahren herrscht Eiszeit in der Familie. Als er ihr Vater sie einlädt, Weihnachten mit ihm zu feiern, sind sie alles andere als begeistert. Dennoch fahren die Schwestern nach Hause, im Gepäck nichts als ihren Groll und das alte Familienrezept für Mousse au Chocolat. Sie ahnen nicht, dass ein lang gehütetes Geheimnis darauf wartet, gelüftet zu werden ...
Meinung
Was passt besseres zum Winter als eine heiße Tasse Schokolade? Ich finde das Cover passt sehr gut zu der kalten Jahreszeit. Auch der Klappentext hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht, denn ich liebe Familiengeheimnisse. Der Schreibstil von Kate Defrise fand ich ganz ok, war aber nichts besonderes. Manchmal waren mir die Beschreibungen etwas zu lang und so zogen sich einige Kapitel ziemlich in die Länge. Die Geschichte wurde abwechselnd aus der Sich von den drei Schwestern Magali, Jacqueline und Colette erzählt. Das hat mir gut gefallen, da man viel über das Leben der Schwestern erfahren hat. Die Gestaltung der Charaktere hat mir ganz gut gefallen. Jede Schwester hatte seine eigenen Charakterzüge, dadurch haben sie sich von den anderen unterschieden. Was mir leider viel zu kurz kam war das Zusammentreffen der Familie und das gehütete Geheimnis. Das fand ich sehr schade. In dem ganzen Buch ging es eigentlich nur um die verschiedenen Lebensweisen der drei Schwestern. Leider haben mir in dem Buch auch etwas die Emotionen gefehlt.
Fazit
Leider hat mir die Umsetzung der Geschichte nicht ganz so gut gefallen. 
Bewertung 2/5 Punkten


Mittwoch, 16. Dezember 2015

[Rezension] Über den Wolken scheint immer die Sonne


Über den Wolken scheint immer die Sonne

Als Lulu an einem Morgen im August die Augen aufschlägt, liegt er neben ihr: Joshua – wunderschön und ihr so vertraut wie kein anderer Mann. Es ist der Tag nach der Hochzeit, doch hat Joshua nicht Lulu sein Ja-Wort gegeben, sondern ihrer besten Freundin Annabelle ... Einst waren die beiden Frauen unzertrennlich – bis eine bittere Enttäuschung Lulus Vertrauen und ihren Glauben an die große Liebe zutiefst erschütterte. Doch auch wenn das Leben manchmal herbe Rückschläge bereithält: Was wirklich zählt, sind Familie, Freundschaft und die unbezahlbaren Momente des Glücks!

Meinung

Durch das wunderschöne Cover stand das Buch schon lange vor Erscheinen auf meiner Wunschliste. Als es dann endlich auf den Markt kam, musste ich es unbedingt haben. Ich finde das Cover sehr toll gestaltet und es gibt einem das Gefühl von Freiheit. Auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich war schon sehr neugierig auf die Geschichte.
Die Autorin hat einen sehr tiefgründigen Schreibstil, der mir sehr gut gefallen hat. Außerdem ist ihr Schreibstil flüssig und locker, so dass man schnell im Buch voran kommt.
Die Gestaltung der Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Besonders Lulu hat mir sehr gut gefallen, da sie einen sehr authentischen Eindruck gemacht hat.
Die Autorin schafft es eine tolle Geschichte entstehen zu lassen, die den Leser in den Bann zieht. Man erfährt vieles über das Leben von Lulu, sowohl in ihrer Jugend als auch heute ist ihr Lieben nicht immer perfekt. Die Autorin hat viele Emotionen und viel Leidenschaft in die Handlung gepackt.

Fazit

Ein toller Roman über Liebe und Freundschaften. Ein packender Roman, den ich nur empfehlen kann

Bewertung 4/5 Punkte

Mittwoch, 2. Dezember 2015

[Rezension] Training für die Faszien



Training für die FaszienDie Faszien bilden in unserem Körper ein Netz und geben ihm dadurch Halt, Struktur und Form. Ob der Oberschenkel straff gespannt oder eher wie Wackelpudding aussieht, hängt im Wesentlichen vom Tonus der ihn umgebenden, bindegewebigen Hülle ab. Deshalb müssen wir neben den Muskeln auch die Faszien trainieren, denn nur dann haben wir eine gut geformte straffe Körperkontur, und nur so werden wir Cellulite, Winkeärmchen und den Hängepo dauerhaft los. Faszientraining sorgt aber nicht nur für einen fitten Körper, sondern auch dafür, dass wir uns mit jugendlicher Spannkraft, leichtfüßig federnd und schmerzfrei bewegen können. Divo Müller hat in Zusammenarbeit mit dem Faszienforscher Dr. Robert Schleip ganz neue Übungen für Menschen entwickelt, die ein eher schwaches Bindegewebe haben, und stellt dieses Ganzkörperprogramm nun erstmals in einem anschaulich bebilderten Ratgeber vor.

Meinung
Schon vor Erscheinen des Buches stand das Buch auf meiner Wunschliste. Mir gefällt die Gestaltung des Covers sehr gut, da man schon einen Einblick auf verschiedene Übungen bekommt. 
Ich finde die Faszien ein sehr interessantes Thema, dass mich auch in meiner Ausbildung begleitet. Über das Thema gibt es sehr viel Literatur und deshalb war ich sehr neugierg auf das Buch.
In dem Buch findet man nicht nur sehr viele Übungen sondern auch sehr viele interessante Infos über das Thema Faszien. Die Texte sind sehr verständlich geschrieben, so dass man sie auch sehr gut ohne Hintergrundwissen verstehen kann. Des weitern werden in den Texten nur das Wesentliche gesagt und er Leser wird nicht mit zu vielen Informationen überschüttet.
Der Aufbau der Übungen finde ich sehr gut. Die Übungen werden sehr gut beschrieben, so dass man sie sehr leicht nachmachen kann. Außerdem werden sie durch tolle Bilder veranschaulicht.

Fazit
Ein sehr tolles und informatives Buch. Die Übungen lohnen sich zum Nachmachen. Ich finde das Buch ist einfach ein Muss

[Rezension] Deutsche Feuerwehrfahrzeuge



Deutsche Feuerwehrfahrzeuge
"Schwan kollidiert mit Oberleitung“, „PKW landet in Tümpel“, „Zimmerbrand durch brennende Zigarette“, „Ölspur auf der A9“. Die Feuerwehr kommt in den unterschiedlichsten Situationen zum Einsatz und kann dabei auf eine Vielfalt an Standardfahrzeugen und Spezialanfertigungen zurückgreifen. 
Vom Tragkraftspritzenfahrzeug bis zum Großtanklöschfahrzeug, vom Einsatzleitwagen bis zur Teleskopmastbühne werden in diesem Bildband sachkundig die verschiedenen Fahrzeugtypen vorgestellt. Über 350 farbige Abbildungen und technische Beschreibungen zeigen die Entwicklung des modernen Fuhrparks bei den kommunalen Feuerwehren und Werkfeuerwehren in Deutschland seit der Wiedervereinigung von Ost und West.

Meinung
Ich finde das Cover sehr ansprechend und es passt auch sehr gut zu dem Inhalt des Buches. Feuerwehr ist eines meiner größten Hobbys und deshalb musste ich das Buch unbedingt haben.
Auch die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Zu jedem Auto gibt es noch einen kleinen Text, in dem man sehr viele tolle und interessante Informationen findet. Auch die Bilder der Autos finde ich sehr gelungen. Einige Autos kommen einem sogar bekannt vor, weil sie aus der Umgebung kommen.
Es gibt dem Leser auch einen Einblick in die Entwicklung der Feuerwehr speziell die Entwicklung der Brandbekämpfung. Dadurch sieht man sehr gut, wie sich die Brandbekämpfung immer mehr modernisiert hat. 

Fazit
Ein tolles und informatives Buch. Ein Muss für alle Fans der Feuerwehr


Dienstag, 1. Dezember 2015

Lesemonat November 2015

Hallo ihr Lieben,

Heute haben wir den 1 Dezember und bald ist das Jahr schon vorbei. Wie schnell die Zeit vergeht. Der November war bei mir eher ein durchwachsener Lesemonat. Am Anfang des Monates habe ich recht viel gelesen und am Ende des Monates habe ich nur ein Buch gelesen. Ich hoffe das ändert sich im Dezember wieder. Trotzdem habe ich es geschafft 5 Bücher zu lesen

Meine gelesenen Bücher:

  1. Servus heißt vergiss mein nicht (4/5)
  2. Rubinrot (4/5)
  3. Über uns die Stille (3/5)
  4. Prinzessin oder Erbse? (2/5)
  5. Love and confess (5/5) 
Wie war euer Lesemonat?

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...