Mittwoch, 16. Dezember 2015

[Rezension] Über den Wolken scheint immer die Sonne


Über den Wolken scheint immer die Sonne

Als Lulu an einem Morgen im August die Augen aufschlägt, liegt er neben ihr: Joshua – wunderschön und ihr so vertraut wie kein anderer Mann. Es ist der Tag nach der Hochzeit, doch hat Joshua nicht Lulu sein Ja-Wort gegeben, sondern ihrer besten Freundin Annabelle ... Einst waren die beiden Frauen unzertrennlich – bis eine bittere Enttäuschung Lulus Vertrauen und ihren Glauben an die große Liebe zutiefst erschütterte. Doch auch wenn das Leben manchmal herbe Rückschläge bereithält: Was wirklich zählt, sind Familie, Freundschaft und die unbezahlbaren Momente des Glücks!

Meinung

Durch das wunderschöne Cover stand das Buch schon lange vor Erscheinen auf meiner Wunschliste. Als es dann endlich auf den Markt kam, musste ich es unbedingt haben. Ich finde das Cover sehr toll gestaltet und es gibt einem das Gefühl von Freiheit. Auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich war schon sehr neugierig auf die Geschichte.
Die Autorin hat einen sehr tiefgründigen Schreibstil, der mir sehr gut gefallen hat. Außerdem ist ihr Schreibstil flüssig und locker, so dass man schnell im Buch voran kommt.
Die Gestaltung der Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Besonders Lulu hat mir sehr gut gefallen, da sie einen sehr authentischen Eindruck gemacht hat.
Die Autorin schafft es eine tolle Geschichte entstehen zu lassen, die den Leser in den Bann zieht. Man erfährt vieles über das Leben von Lulu, sowohl in ihrer Jugend als auch heute ist ihr Lieben nicht immer perfekt. Die Autorin hat viele Emotionen und viel Leidenschaft in die Handlung gepackt.

Fazit

Ein toller Roman über Liebe und Freundschaften. Ein packender Roman, den ich nur empfehlen kann

Bewertung 4/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...