Dienstag, 23. Februar 2016

[Rezension] Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug

Klappentext
Nach dem Marie Lavigne von ihrem langjährigen Freund aus der gemeinsamen Wohnung geworfen wurde, ist sie am Boden zerstört. Als ihr Scheusal von Chef sie am nächsten Tag auch noch demütigt, werden Marie zwei Dinge klar: Nicht nur ist die Liebe Quelle allen weiblichen Unglücks, sondern es wird auch höchste Zeit, der Männerwelt sich abzuschwören. Doch das Leben ist voller Zauber, und Maries wunderbare Freunde lassen sie nicht lange an Bitterkeit festhalten. Und als sie geheimnisvolle Briefe von einem charmanten Verehrer bekommt, gerät ihr Entschluss, die Liebe zu entsagen, bedenklich ins Wanken....

Meinung

Über die Bücher von dem Autor habe ich schon so viel tolles gehört und deshalb musste ich auch unbedingt eins von ihm lesen. Die Gestaltung des Covers gefällt mir sehr gut, da es sehr schlicht gehalten ist. Der Klappentext klang nach einer tollen und liebevollen Geschichte. Von Anfang an konnte mich sein Schreibstil überzeugen, er schreibt mit so viel Herz und Wärme. Die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen. In der Geschichte kommt auch der französische Charme sehr gut zu Geldung. Marie als Hauptperson hat mir sehr gut gefallen, denn sie wirkte auch mich sehr sympathisch. Ich habe mit Marie ein paar sehr tolle Lesestunden verbracht. Ich könnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Besonders gut haben mir die heimlichen Liebesbriefe gefallen. Ich habe jedes Mal mitgerätselt wer der heimliche Verehrer sein könnte. 

Fazit

Ein wundervolles Buch über Liebe  und Freundschaft. Ich kann euch das Buch nur empfehlen. 

Montag, 22. Februar 2016

[Rezension] Als wir Schwestern waren


Als wir Schwestern waren

Hamburg, 1916. Vivianne und Elisabeth wachsen als behütete Töchter einer großbürgerlichen Familie auf. Die lebhafte, freiheitsliebende Vivianne schleicht sich oft heimlich auf das Nachbargestüt und begegnet dort dem französischen Kunstreiter Philippe, der mit seinem Zirkus in Hamburg gastiert. Die junge Frau ist von dieser schillernden Welt hingerissen und flieht kurzerhand mit Philippe. Jahre später lebt Elisabeth eine unglückliche, kinderlose Ehe – bis sie eines Tages ein Baby vor ihrer Tür findet. Sie nimmt sich des Mädchens an und weiß, dass sie alles tun würde, um es bei sich zu behalten …

Meinung
Ich finde dieses Cover einfach nur wundervoll, es hat mich von Anfang an sehr angesprochen. Das Cover passt sehr gut zu dem Inhalt der Geschichte. Auch der Klappentext fand ich sehr ansprechend und konnte mich dadurch in seinen Bann ziehen. Ich war schon sehr gespannt auf das Buch und so lag es kaum 2 Tage auf meinem SuB. Der Schreibstil der Autorin finde ich sehr gut, denn sie schreibt mit soviel Herzblut und Liebe diese Geschichte. Ich habe selten so einen gefühlvollen Schreibstil gesehen.
Ich habe das Buch in wenigen Tagen verschlungen, denn man konnte vor lauter Spannung kaum aufhören. Denn man wollte immer wissen, wie es mit den zwei Schwestern weitergeht. Man erfährt viel über das Leben von Elisabeth und Vivianne. Außerdem erfährt man auch viel über das Leben während der Kriegszeit. Die zwei Schwestern werden sehr gut dargestellt und ich finde beide sehr sympathisch. Beide Schwestern habe ich in mein Herz geschlossen. 

Fazit
Ein gefühlvolles Buch über zwei Schwestern, die voneinander getrennt wurden

Bewertung 5/5 Punkte

Sonntag, 21. Februar 2016

[Rezension] Gänsehaut - Das Buch zum Film


Gänsehaut - Das Buch zum Film

Zach Cooper ist nicht begeistert, als er mit seinen Eltern in eine öde Kleinstadt ziehen soll. Bis er die süße Hannah kennenlernt … Was er jedoch nicht ahnt: Hannahs Vater ist der berühmte Schriftsteller R.L. Stine, Autor der weltbekannten Gänsehaut-Bücher. Und der hat ein wahrhaft übles Geheimnis. Die Kreaturen, die seine Geschichten so berühmt gemacht haben, sind echt. Jetzt haben sie sich aus ihrem Gefängnis befreit und drohen, die ganze Stadt zu vernichten. Zach, Hannah und ihrem Vater bleibt nur eine Nacht, um die Wesen wieder einzufangen und ihre Stadt vor dem Untergang zu retten. Großartiges Gruselkino mit starken Animationen, hochkarätiger Besetzung – und einer hochspannenden Story zum Nachlesen!

Meinung

Als ich gesehen habe, dass es ein neues Buch von R.L. Stine gibt, musste ich es sofort haben. In meiner Jugendzeit habe ich die Gänsehaut Bücher nur so verschlungen. Dieses Buch erinnert mich sehr an diese Zeit.
Das Cover finde ich sehr ansprechend gestaltet und dadurch ein richtiger Hingucker für Jung und Alt.
Auch der Klappentext hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht und ich war schon sehr gespannt auf die Umsetzung des Buches.
Das Buch hatte ich innerhalb weniger Stunden durch. Der Schreibstil ist gekennzeichnet durch seine gute Verständlichkeit. So können auch sehr gut junge Leser die Geschichte lesen. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, da sich vom Anfang bis zum Ende sehr spannend war. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass der Autor selbst im Buch mit spielt. Die Beschreibungen waren sehr detailgetreu, so dass man sich alles sehr gut vorstellen kann.

Fazit

Ein Muss für alle Fans der Gänsehaut Reihe. Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

Bewertung 4/5 Punkte

[Rezension] Strong is sexy


Strong is sexy

Fitter, Stronger, Sexy! Du willst mehr und deine Grenzen verschieben? Mit dem intensiven Kraft- und Ausdauer-Workout von Coach Mintra Mattison, die bereits Special Forces der U.S. Army binnen kürzester Zeit zur Top-Form drillte, schaffst du es garantiert. Speziell für Frauen hat sie ein effektives 60-Tage-Trainingsprogramm aus kurzen, aber knackigen Einheiten mit den besten Military Athlete-, Functional-, Athletik- und CrossFit-Übungen erstellt. So setzt du neue Trainingsreize und verschiebst immer wieder dein Limit. Du wirst fitter und stärker als je zuvor, denn es steckt mehr in dir, als du glaubst. Also gib alles und hole dir deinen Best-of-you-Body. Strong is sexy!
(Quelle: www.blogger.randomhouse.de) 

Meinung
Mir gefällt die Aufmachung des Buches sehr gut, dass Cover ist ansprechend gestaltet. Ich finde diese Art von Büchern sehr ansprechend für mich. Das Ziel des Buches ist es in 60 Tagen fitter zu werden. Das Buch ist in verschiedene Kapitel unterteilt und orientiert sich an dem Level des Anwenders. Außerdem findet man neben tollen Übungen auch ein paar sehr leckere Rezepte, die sich zum Nachkochen lohnen. Das Programm von Mintra Mattison wird sehr gut und verständlich erklärt. Jede Übung wird kurz und knapp erklärt. Zur Veranschaulichung gibt es auch noch tolle Bilder, so dass jeder genau weiß wie die Übungen funktionieren. Die Trainingseinheiten sind sehr gut ausgewählt, sie sind kurz aber knackig,man sieht sehr schnell einen Erfolg. Das ganze Buch ist sehr motivierend.

Fazit
Ein wirklich sehr tolles Buch um fitter und stärker zu werden. Ich kann das Buch jedem empfehlen.

Donnerstag, 4. Februar 2016

Ich lese gerade

Hallo ihr da draußen,

Heute möchte ich euch mal wieder zeigen, was ich gerade so lese. Ich lese "Als wir Schwestern waren" von Marie Jansen. Ich finde das Cover schonmal vielversprechend und auch der Klappentext klang sehr interessant. Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch und natürlich wird es dazu auch eine Rezension geben.

Lesemonat Januar 2016

Hallo,

Kaum zu glauben, dass der erste Monat im neuen Jahr schon rum ist. Wie schnell die Zeit doch vergeht. Noch 2 Monate und dann bin ich schon im zweiten Ausbildungsjahr ;) Und 2018 mache ich dann mein Examen. Im Januar habe ich nur 5 Bücher gelesen, da ich sehr viel mit der Berufsschule zu tun hatte. Deshalb kamen auch keine Rezensionen online, dass möchte ich diesen Monat ändern.

Meine gelesenen Bücher:

1) Dark Canopy
2) Morgen kommt ein neuer Himmel
3) Die Wilden Hühner und das Leben
4) Luzie und Leander - Verflucht himmlisch
5) Der Junge im gestreiften Pyjama

Mal schauen wie der Lesemonat Februar so sein wird. 

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...