Sonntag, 21. August 2016

Totenlied von Tess Gerritsen

Nach dem ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich sofort das ich dieses Buch lesen muss. Ich war schon sehr gespannt auf die Umsetzung des Thrillers. Für mich ist es das erste Buch von Gerritsen. Bis jetzt habe ich nur Gutes über die Bücher von ihr gehört.
Auch das Cover finde ich sehr ansprechend. Es passt sehr gut zu dem Inhalt des Buches.
Von Anfang an hat mir der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen. Sie hat einen sehr ruhigen Schreibstil der sich gut lesen lässt. Die Geschichte wird sehr spannend erzählt und nimmt immer mehr an Fahrt auf. Mit der Zeit erfährt man nicht nur viel über Julia sondern auch über den Komponisten Lorenzo. Auch die geschichtlichen Erzählungen sind sehr spannend und interessant. So dass es dem Leser nie langweilig wird. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen und es ist schade das es schon zu Ende ist. Den man wird als Leser in eine spannende Geschichte verwickelt. Der Thriller nimmt immer mehr an rasanten Wendungen zu. Am Ende war ich geschockt, dass so etwas raus kam.

Ich kann euch diesen Thriller wärmstens ans Herz legen. Taucht in eine Welt voller Musik und Rätsel ab. Ich werde auf jeden Fall noch mehr Bücher von ihr lesen

1 Kommentar:

  1. Ich bin ein großer Tess Gerritsen Fan und habe mir das Buch in der Bücherei bereits vorbestellt. Da diese jetzt geschlossen hatte (Sommerurlaub), habe ich es noch nicht hier, aber beim nächsten Büchereibesuch wartet es sicherlich schon auf mich =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...